Die Rodau-Quelle

Die Rodau fließt durch alle Stadtteile Rodgaus. Was liegt also näher, als den Rodgau-Rundgang an der Quelle der Rodau zu beginnen - auch wenn sie wenig spektakulär und außerhalb Rodgaus zu finden ist.

 

Laut Kartenmaterial wie von Komoot.de Google Maps und Wikipedia ist die Quelle der Rodau im Wald südwestlich von Rödermark-Urberach zu finden. Doch die Quelle ähnelt eher einem unscheinbarem Wasserloch als dem was ich mir unter der Quelle vorgestellt hatte. An diesem schönen Frühlingstag war es dennoch recht idyllisch anzuschauen. Aber ohne Karte wäre es schwer zu erraten gewesen wo die Rodau entlang fliest da der Bachlauf komplett trocken war. Erst außerhalb des Waldes und  nach einigen rinnsalähnlichen "Zuflüssen" wurde es immer feuchter bis tatsächlich Richtung Rodgau fließendes Wasser zu sehen war.

Das ist die eingefasste Quelle der Rodau. Laut Wikipedia gibt das Quellgebiet in heißen Sommern nur wenig Wasser ab. Deshalb hat man am Ortsrand von Rödermark-Urberach diese ständig wasserführende Stelle eingefasst und als Rodauquelle bezeichnet.

An für sich ein schönes Fleckchen. Auch wenn die "Rodau-Quelle" einen stark sich-selbst-überlassenen Eindruck macht ist der kleine anschließende Spielplatz ganz gut in Schuss.

Informationsquelle: Wikipedia

Fotos: Kai Schmidt