· 

Teil 4 - Eisenach-Tour

Der lange Weg nach Hause

 

"Der lange Weg nach Hause"  schien mir ein passender Titel für den letzten Teil der Eisenach-Tour zu sein, denn der Heimweg sollte noch mit dem einen oder anderen Zwischenziel gespickt werden. Bis auf die Tropfsteinhöhle in Ruhla, die noch fest eingeplant war, sollte der Rest der Tour spontan verlaufen. Wir wollten dort Halt machen, wo sich etwas Interessantes bieten würde. So checkten wir also vom Campingplatz aus und traten direkt den indirekten Heimweg an.

 

In der Tropfsteinhöhle bekamen wir eine VIP-Führung, da wir die einzigen Besucher waren. Wenn man schon in der Gegen dort ist und auf Höhlen steht, sollte man sich diese Tropfsteinhöhle auf keinen entgehen lassen. 

 

 

Auf dem Weg von der Tropfsteinhöhle kamen wir an der Ruine der Scharfenburg vorbei. Die Ruine steht auf einem kleinen Berg in der Mitte des Örtchens Thal. An der Ruine machten wir eine kleine Brotzeit um uns für den weiteren Tourverlauf zu stärken.

 

 

Von der A4 aus sahen wir eine imposante Ruine. Wir nahmen direkt die nächste Abfahrt. Auf dem Parkplatz erfuhren wir, dass es sich um die Brandburg handelte. Die Ruine wird von einem privaten Verein gepflegt - was wörtlich zu nehmen ist: Eine wirklich schöne und top gepflegte Anlage. Im Turm trafen wir einen netten Herrn, Mitglied des Vereins, der viel über die Burg und deren Geschichte zu erzählen wusste.

 

 

Der Tag verging wie im Fluge und im nu war es Abend und wir wieder zu Hause.