· 

Altkönig

Man muss nicht drüber reden. Man muss es tun! Auch wenn nicht viel Zeit ist. Deshalb war ich mit Thorsten auf einer relativ kurzen Tour auf dem Altkönig im Taunus. Freitags war gerade noch Zeit von der Arbeit auf den Berg zu hetzen. Dank GPS haben wir uns auch schnell gefunden.

 

 

Trotz der wirklich sehr professionell errichteten Feuerstelle und aller Mühe war das Feuerchen nur von kurzer Dauer. Deshalb mussten dann unsere Trangias herhalten. Mit sehr gutem Erfolg, wie man sieht:

 

Unsere Tarps hielten tapfer Wind und Wetter (es gab ordentlich Eisregen) stand so sind wir warm und trocken geblieben:

 

Am nächsten Morgen wollten wir eigentlich in der Schutzhütte auf dem Gipfel frühstücken. Aber diese existierte aus welchen Gründen auch immer nicht mehr. Es war gar nicht so leicht ein trockenes und windgeschütztes Frühstücksplätzchen zu finden. Deshalb musste dieser Jägerstand herhalten.

Der Eisregen hat für spiegelglatte Wege gesorgt. So war auch der Parkplatz komplett vereist. Hätte ich meine Schneeketten nicht dabei gehabt, dann hätte ich mein Auto nie heil da runter bekommen. Es war dermaßen glatt, dass es kaum möglich war sturzfrei darüber zu laufen.

 

Diesen Artikel teilen: